Funke Mediengruppe GmbH & Co. KGaA, Essen

Am 4. Juli 2016 wurde im Essener Universitätsviertel der Grundstein für eine der innovativsten Unternehmenszentralen der Medienbranche gelegt. Das neue FUNKE Media office bietet seinen ca. 1.200 Mitarbeitern nicht nur die perfekte Umgebung und Atmosphäre für kreatives und gemeinsames Arbeiten. Seine modernen Strukturen schaffen auch neue Arbeitswelten, die den rasanten Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft aufgreifen. combine Consulting begleitet die FUNKE MEDIENGRUPPE bei der Realisierung des Medienhauses der Zukunft. (Bildrechte: Funke Mediengruppe)

Das künftige FUNKE Media office wird voraussichtlich Ende 2017 bezogen und ermöglicht auf rund 37.000 m² effiziente, flexible Arbeitsabläufe und reibungslose Kommunikation. In Übereinstimmung mit dem Anspruch, eines der modernsten Headquarter in Deutschlands Medienbranche zu schaffen, möchte FUNKE auch den gestiegenen Anforderungen an moderne Arbeitswelten Rechnung tragen. Lichtdurchflutete Büroräume, modulare Konzepte mit offenen Strukturen und Rückzugsorten bieten künftig das ideale Umfeld für kreativen Journalismus. In das neue Gebäude (Entwurf: AllesWirdGut Architektur Wien) ziehen unter anderem die Redaktionen der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) und der „Neuen Ruhr/Neuen Rhein Zeitung“ (NRZ) sowie die unterstützenden Bereiche wie Sales, Finance oder Marketing ein. Um den Bedürfnissen der künftigen Nutzer gerecht zu werden, berät combine die Mediengruppe bei der Entwicklung von Nutzungs- und Betriebskonzepten für Redaktions- und Newsdesk-Flächen sowie für Sonderflächen wie Konferenz- und Veranstaltungsräume. Die Gestaltung von Service- und Sportangeboten für eine bessere Vereinbarkeit von Leben und Arbeiten gehören ebenfalls zum Beratungsauftrag – ein Beispiel ist die geplante hauseigene Kindertagesstätte.

Die FUNKE MEDIENGRUPPE ist tief verwurzelt in Essen und der Region – das künftige FUNKE Media office führt dieses Erbe fort: Öffentliche Flächen, Service-Points und Veranstaltungsräume ermöglichen den Mitarbeitern, auf vielfältige Weise mit Kunden und Lesern ins Gespräch zu kommen. Dabei wird eine charmante regionale Institution aufgenommen und modern interpretiert: das für das Ruhrgebiet charakteristische „Büdchen“ bzw. die „Bude“ im Erdgeschoss. Neben den klassischen Elementen Café und Kiosk vereint das FUNKE-Büdchen Lounges, Schulungsräume und Redaktionsbereiche.

combine Consulting oblag die Projektleitung beim Innenarchitektur-Pitch für das „Büdchen 2.0.“.  „Funktionen und Spannungsbogen der Fläche wurden zuvor mit Vertretern von FUNKE aus ganz Deutschland in Workshops erarbeitet. Das bildete die Basis für das Innenarchitektur-Briefing. Wir haben dabei den gesamten Prozess bis zur Übernahme in die Bauplanung innerhalb kürzester Zeit gesteuert“, so Projektleiter Helko Kraft, Senior Manager bei combine Consulting. „Die Einbindung der vielen kreativen Köpfe war eine besondere Herausforderung – und zugleich sehr inspirierend.“ Das Ergebnis ist eine beeindruckende Vielfalt an Begegnungspunkten, die die Marke FUNKE MEDIENGRUPPE erlebbar machen.