Zalando SE, Berlin

Zalando, Europas führender Online-Anbieter für Mode, plant einen Büro-Campus im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auf dem Areal der Anschutz Entertainment Group (AEG) mit Büroflächen im Gesamtvolumen von fast 100.000 qm. Im Rahmen des Neubauvorhabens berät combine Consulting Zalando bereits seit 2012 an der Seite von Colliers International. Herzstück der neuen Unternehmenszentrale wird ein siebenstöckiger Neubau sein, bestehend aus zwei Baukörpern mit ca. 42.000 qm nach einem Entwurf des Architekturbüros HENN, das aus einem eingeladenen Wettbewerb als Sieger hervorgegangen ist. Der erste Spatenstich für das Neubauvorhaben fand 2016 statt und der Bezug soll noch 2018 stattfinden, um hier auch das zehnjährige Firmenjubiläum von Zalando in einem entsprechenden Rahmen feiern zu können. (Bildrechte: HENN)

In einem ersten Schritt hat combine Consulting nach einer detaillierten Bedarfsanalyse gemeinsam mit dem internen Projektteam von Zalando ein Flächen- und Funktionsprogramm erstellt, also eine Deskription und Dokumen­tation der quantitativen, qualitativen und funktionalen Anforderungen eines Neubaus für ca. 3.000 Arbeitsplätze. Auf dieser Basis sondierte Colliers International den Berliner Markt nach potenziellen Alternativen.

Nachdem Zalando den Standort des Anschutz-Areals in vielerlei Hinsicht als geeignet für die Entwicklung des künftigen Campus ausgewählt hatte, wurde Anfang 2015 ein eingeladener Architekten­­wettbewerb ausgelobt. combine Consulting hat hierbei im Rahmen der Auslobung die Entwurfsbeur­teilung sowie die Wettbewerbsentscheidung maßgeblich unterstützt. Der nachgelagerte Investorenwettbewerb wurde gemeinsam mit Colliers International begleitet und so die funktionale sowie wirtschaft­liche Anforderungskonformität sichergestellt. Ergebnis ist ein State-of-the-Art-Neubau, der nicht nur das Markenimage von Zalando verkörpern wird, sondern auch ein attraktives Arbeitsumfeld im „war for talents“ des innovativen digitalen Technologieunternehmens schafft.