Activity Based Working im neuen Hauptstadtbüro „THE BOX“

11.02.2020

News

combine Berlin

BERLIN. Das Berliner combine Team hat Mitte 2019 seine experimentelle „Start Up-Phase“ bei einem Coworking-Anbieter hinter sich gelassen und eigene Flächen zwischen Spree und Tiergarten bezogen. Der jüngste combine Standort freut sich über eine steigende Auftragslage und legt personell zu. combine Berlin verzeichnet zum Jahreswechsel 16 Mitarbeitende. Entworfen und geplant wurde die knapp 300 m² große Fläche im Gebäude „THE BOX“ von combine design. 

Der neue Berliner combine Standort befindet sich in der Gutenbergstraße, im Erdgeschoss des Bürogebäudes „THE BOX“, einem ursprünglichen Lagerhaus, in dem bis vor einigen Jahren noch ein Club ansässig war. Davon geblieben sind der industrielle Look, hohe Decken und der Blick auf die Spree. Die dort vorgefundene räumliche Situation bildete die Ausgangslage für das von combine design entworfene Activity Based Working Konzept: eine offene Bürofläche mit zwei großzügig verglasten Fassadenflächen und einer vorgelagerten Terrasse. 

Bei der Planung war von Anfang an klar: Die Qualität des Raumes liegt in seiner Offenheit und Einfachheit. Zudem sollten sich die baulichen Maßnahmen im Bestand auf ein Minimum reduzieren. Die räumlichen Einbauten sollten daher möglichst von Boden, Wand und Decke abgesetzt geplant werden. 

Die Fläche ist als maximal flexibler Raum im Sinne unterschiedlicher Nutzungsanforderungen entwickelt. Die Mobilisierung einzelner Objekte und Raumeinheiten wurde zur Maxime für den Entwurf – fast alles ist rollbar und kann individuell in der Fläche angeordnet werden. Wenige feststehende Anker wie große Meetingräume, Küche und Lockersysteme geben der Fläche eine Grundeinteilung.  
Das „BOXin the BOX in the BOX” Konzept von combine Berlin bedeutet im Einzelnen:

  • Die Arbeitsplätze bestehen aus rollbaren 2-er Benches mit höhenverstellbaren Tischplatten. Tischgruppen können dadurch immer wieder neu zusammengestellt und sich verändernden Teamkonstellationen angepasst werden. 
  • Feste Einbauten dienen den angrenzenden Flächen mit zusätzlichen Funktionen. Der zentrale Garderoben- und Lockerschrank ist rückseitig als vollflächiges Whiteboard ausgestaltet und dient dem angrenzenden Workshopbereich.
  • Drei Think Tanks/Telefonie Boxen können ebenfalls über Rollen flexibel im Raum angeordnet werden. Ihnen sind jeweils eigene Design-Themen zugeordnet: analog, digital und biophil, die sowohl funktional als auch atmosphärische Vielfalt auf der neuen Fläche bieten.


Die biophile Box enthält diverse Pflanzen und ausschließlich grüne Ausstattungselemente, die dem individuellen Rückzug dienen und einen Ort für spontane Telefonie ausbilden. Die Farbigkeit und Bepflanzung kann durch einen hohen Transparenzgrad der Box nach außen wie nach innen wirken.

Die analoge Box ist komplett in Weiß gehalten und mit Whiteboardfolie versehen, nur die Tür-Seite bleibt transparent. So entsteht ein monochromer „Look & Feel“ und viel Fläche, um Gedanken und Prozesse zu visualisieren. 

Die digitale Box ist innen wie außen spiegelnd/schwarz. Ein hochfloriger Teppich sowie zwei Sitzsäcke bespielen das Innere. Auf der Rückseite des Kubus ist ein großer Bildschirm in die Konstruktion integriert, sodass der Kubus als Präsentationsboard dienen kann. Die restlichen Seiten sind mit einer Spionsspiegelfolie versehen. Von außen spiegelt die Oberfläche. Ein Einblick ist kaum möglich. Von innen hingegen kann man die Umgebung wahrnehmen und hinausschauen. 
Die entstandene Mobilität einzelner Objekte bringt erhebliche Vorteile mit sich:

  • Der Raum bleibt als Ganzes spürbar und wird nicht zerteilt.
  • Der Raum kann je nach Anforderung ausgestattet und gegliedert werden, damit ist er vielfältig nutzbar. 
  • Die Einbauten stehen nicht mit dem Raum in Verbindung und können, im Falle eines Umzuges, mitgenommen werden. 

combine Berlin sieht sich als fortwährendes Versuchslabor und Showroom für unterschiedlichste Nutzungsbedarfe und modernste räumliche Lösungen. Aktuell steht vor allem eine Weiterentwicklung des offenen Küchenbereichs mit weiteren Arbeitsorten auf der Agenda – to be continued…!

Folgen Sie combine Consulting