Richtfest für das EDGE Grand Central Berlin

18.02.2020

News

edge

BERLIN. ImmobilienScout24 zieht innerhalb von Berlin um. In der Europacity, dem neuen Stadtteil auf der Nordwestseite des Hauptbahnhofs, mietet die Scout24 Gruppe ca. 14.000 m² Bürofläche in einem Neubau des Projektentwicklers EDGE Technologies an. Das „EDGE Grand Central Berlin“ feierte am 11. November 2019 Richtfest und soll das „innovativste Bürogebäude Deutschlands“ werden. Den Einzug plant die Scout24 im 3. Quartal 2020. Bei der Objektsuche und Anmietung wurde das Unternehmen von Colliers International Deutschland und combine Consulting beraten. combine begleitet Scout24 auch weiterhin seit Mietvertragsabschluss im Rahmen des Projektmanagement bzw. der Nutzervertretung sowie Interior Design der neuen Arbeitswelten. Scout24 verfolgt den Anspruch, das beste Büro in Berlin für seine heutigen und künftigen Talente zu schaffen, um hier einen nachhaltigen Beitrag zum Recruiting und Employer Branding zu leisten. 

Insgesamt werden rund 800 Mitarbeitende der Scout24 Gruppe in das neue Gebäude an der Emma-Herwegh-Straße einziehen. Das 100 Mio. Euro teure EDGE Grand Central soll das „innovativste Bürogebäude Deutschlands“ werden und bietet auf neun Stockwerken rund 22.800 m² Vielfalt: Neben Büro- und Arbeitsflächen gibt es auch einen Gastronomiebereich und ein Fitnessstudio. Für seine ökologisch nachhaltige Bauweise und Energieeffizienz wurde das Bürogebäude von der DGNB mit „Platin“ ausgezeichnet und hat als erstes Gebäude in Deutschland das „WELL Gold Core & Shell“ Vorzertifikat des International Well Building Instituts (IWBI) für seine außergewöhnliche Konzeption zur Schaffung gesünderer Arbeitsumgebungen und zur Steigerung des Wohlbefindens der Nutzer erhalten. 

Das Gebäude minimiert seinen Energieverbrauch, sodass seine Betriebskosten und der CO2-Fußabdruck im Vergleich zu anderen modernen Gebäuden sehr gering ist. Raum- und Gerätenutzung werden automatisch erfasst, um Energieverluste zu vermeiden und effizientere Wartung zu ermöglichen. Insgesamt liefern rund 1.500 Sensoren Daten für die intelligente, bedarfsgerechte und nachhaltige Gebäudesteuerung. Ein IP Backbone- und Cloud-basiertes Gebäudemanagementsystem verbindet alle Menschen und Räume im Gebäude.

Die IT-Infrastruktur ermöglicht zudem komfort- und effizienzsteigernde Anwendungen aus dem Internet of Things (IoT): So können die Nutzer über die Gebäude-App Umgebungsparameter wie zum Beispiel Beleuchtung, Belüftung oder Temperatur entsprechend des eigenen Wohlbefindens individualisieren.
Neben technologischer Effizienzsteigerung setzte das EDGE Central Berlin zudem auf modernes Design, welche die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt stellt. So entsteht ein dynamisches Arbeitsumfeld, das Gesundheit und Wohlbefinden der Nutzer fördert.

Bildrechte: ©EDGE

Folgen Sie combine Consulting