combine Blog

blog_homeoffice_700x400px.jpg
Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt schlagartig, aber langfristig und nachhaltig verändert. Über Nacht mussten viele ihren Job aus dem Home Office erledigen. Nun stellt sich für Unternehmen die Frage, ob und in welchem Umfang diese Form des mobilen Arbeitens dauerhaft bestehen wird. Für nicht wenige gilt es, das Provisorium der vergangenen Monate in dauerhafte Regelungen zu überführen. Dr. Sandra Breuer erklärt im Interview, was der Begriff „Home Office“ überhaupt bedeutet und wie sie zum Gesetzesvorschlag für ein Recht auf Home Office steht.
cowomen-zkhksse8tuu-unsplash_700x400px.jpg
Meetings über Zoom, Google Meet oder Microsoft Teams bestimmen für viele Deutsche mittlerweile den Alltag. In einer GfK-Befragung im Auftrag von Microsoft Deutschland und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) gaben 67 Prozent der Teilnehmenden an, dass sie sich aufgrund der Krise an neue Arbeitsweisen gewöhnen mussten. 45 Prozent der Befragten gehen außerdem davon aus, dass das Home Office bleiben wird, auch über die akute Krise hinaus.
managing corona
Durch die Pandemie sind unsere Beratungsthemen wie flexible Arbeitsformen, tätigkeitsorientierte Arbeitsumfelder und virtueller Führung noch präsenter geworden und werden intensiv diskutiert. Unsere (nur etwas provokante) These dazu: „Wenn sich in den Köpfen der Mitarbeiter und Führungskräfte nichts verändert, wird in einigen Monaten wieder alles beim Alten sein - nur auf weniger Raum.“ Unter dem Titel „Das Büro ist tot. Es lebe das Büro" diskutiert Dr. Sandra Breuer darüber am Donnerstag, den 25. Juni 2020, von 11:00 bis 12:00 Uhr gemeinsam mit Fabian Kienbaum auf der digitalen Handelsblatt-Wissensplattform „Managing Corona".

Contact

maria bregmann

Maria Bregmann

Communications Manager
+49 152 292 673 94

Sabine Jentsch

Corporate Communications
+49 162 266 42 79

Popular content

Follow combine Consulting