Wir haben es bereits angekündigt: Um combine fit für die Zukunft zu machen, wurde die Unternehmensleitung zum Jahresbeginn erweitert. Ab sofort wird das Management, bis dato bestehend aus Geschäftsführer:innen und Partner:innen, um fünf Köpfe, die sogenannten „Heads of Excellences“, erweitert.

Dadurch gewährleisten wir eine stärkere Vernetzung, inhaltliche Schärfung und stetige Weiterentwicklung unserer fünf Exzellenzen – Strategische Immobilienberatung, Workplace Consulting, Design, Change- sowie Projektmanagement – und geben uns nicht nur intern eine optimierte Struktur, sondern bieten unseren Kund:innen einen noch stärkeren Beratungsansatz aus einer Hand. Die Neuaufstellung unserer Management-Struktur gibt uns die notwendige Stabilität und Haltung, um auf Veränderungen flexibel und schnell zu reagieren, sowie weitere Potenziale für Wachstum zu entfalten.

Die neue Leitung unserer Exzellenzen im Kurzporträt:

Katharina D.

Katharina Däullary, Head of Design

Katharina Däullary ist Innenarchitektin, Mitglied der Bayerischen Architektenkammer und seit 2017 für combine im Bereich Interior Design in leitenden Funktionen tätig. Ihr Beraterfokus liegt auf der ganzheitlichen Konzeption und Umsetzung neuer Arbeitswelten mit dem Schwerpunkt auf agile und non territoriale Organisationsformen. Hierbei begleitet und berät sie ihre Kunden durch die Phasen des Entwurfes, über die Ausschreibung hinweg bis hin zur gestalterischen Oberbauleitung und finaler Umsetzung der Projekte. Zu ihren combine Projekten zählen u.a. die Stadtwerke München, adidas Herzogenaurach, United Internet und die Humboldt Stiftung.

„Ich war schon immer davon überzeugt, dass gute Räume nur entstehen können, wenn wir uns intensiv mit den Menschen auseinandersetzen, die diese Räume später beleben. Es geht um mehr als am Ende den richtigen Stoff auszuwählen. Design folgt immer einer Aufgabe. Es nimmt sich einer konkreten Herausforderung an, der man nur gerecht werden kann, wenn man sie ganzheitlich betrachtet. Die Design Sparte der combine hat ihren Schwerpunkt darin, die combine Projekte zum Leben zu erwecken. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, muss man sie aber lesen, verstehen und interpretieren können. So sind die Projekte, die mich am meisten geprägt haben, sehr strategisch und konzeptionell, noch Jahre entfernt von der eigentlichen Umsetzung.“

Marco Haas, Head of CRE Strategy & CREM Consulting

Marco Haas berät Organisationen zu den Schwerpunkten Immobilienstrategie, Corporate Real Estate Management, Standortentwicklung sowie Bauherren- , Mieter- und Nutzervertretung. Als Diplom-Bauingenieur (FH) und Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) verbindet er dabei immobilienspezifische Fragestellungen mit ökonomischen Interessen. Marco Haas ist seit 2006 für combine tätig, er ist Partner und Prokurist, Mitgründer und Gesellschafter der combine Consulting GmbH.

„Habe ich EIN prägendes Projekt? Meine Antwort: NEIN…Vielmehr ist es die Vielfalt der Projekte und die dort notwendige Kreativität. Für mich zeichnet das auch insbesondere die Exzellenz CRE Strategy & CREM Consulting aus.
Wir starten oft mit einer Idee, erarbeiten Visionen, prägen mit unseren kreativen Lösungen und Perspektivwechseln strategische Entscheidungen. Dabei machen wir Kompliziertes einfach, machen Ziele erreichbar und schaffen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit auf Entscheider-Ebene. Wir verstehen uns als Treuhänder und generieren einen signifikanten Mehrwert bei unseren Kund:innen!“

Martin K.

Martin Krause, Head of Project Management

Der Diplom-Bauingenieur (FH) ist seit 2011 für combine tätig und entwickelt für umfangreiche Immobilienprojekte Wirtschaftlichkeits- und Standortanalysen, Business Cases und neue Arbeitsplatzkonzepte. Martin Krause zeichnet für die Durchführung von Mieterplanungen und Investorenwettbewerben genauso verantwortlich wie für Bauleitung und Vertretung von Nutzer:innen.

„Zu meiner bisher prägendsten Projektleitung gehört sicher der Neubau des Beiersdorf Campus in Hamburg, die ich seit 2015 verantworte. Ein Projekt über einen so langen Zeitraum begleiten zu dürfen, ist etwas ganz Besonderes. Von der Anforderungsanalyse über die Durchführung des Architektenwettbewerbs bis hin zur Realisierung der neuen Gebäude. Das gesamte Projekt wachsen zu sehen, durch das Projektmanagement und als Schnittstelle zum Bau täglich einen Mehrwert zu bieten, und Teil des Big-Pictures zu sein, macht mich stolz. Ich freue mich schon auf die Fertigstellung des neuen Headquarters im Jahr 2023.“ 

Alexandra Saisnith, Head of Workplace Consulting

Alexandra Saisnith ist seit 2010 für combine tätig. Die Diplom-Ingenieurin (Studium der Architektur) mit einem Master of Corporate Real Estate Management (MCR) berät Unternehmen bei großangelegten Projekten wie Neubauplanung, Standortentwicklung und der Entwicklung neuer Arbeitswelten. Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Strategische Bedarfsanalyse, Belegungsplanung, Planung und Umsetzung von (Innen-)Architekturwettbewerben sowie die Nutzer:innenvertretung gehören zu ihrem Auftrags-Portfolio. Sie zeichnet für die Projektleitung für Kunden wie Continental AG, Gruner + Jahr, Handelsblatt Media Group, Spiegel Gruppe und Euler Hermes Deutschland AG verantwortlich.

Alexandra S.

„Projekte, bei denen wir unseren Auftraggeber:innen von Anfang an Orientierung geben und Impulse für die Gestaltung setzen können, begeistern mich sehr. Die Projektleitung für die erfolgreiche Umsetzung eines globalen Arbeitsweltenkonzeptes für eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die parallel an 16 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Bestandsgebäuden sowie Neubauprojekten stattfand, hat mich besonders herausgefordert und die Korrelation zwischen räumlichen und kulturellen Settings aufgezeigt. Die Vielfalt der Kunden von combine, deren unterschiedliche Projekte und Nutzer:innen, bieten uns den Raum, unsere geballte Beratungserfahrung zum Einsatz zu bringen. Sie fordern uns, gleichzeitig mutig und vorausschauend zukunftsorientierte Arbeitswelten und Bürokonzepte immer wieder neu zu denken und damit nachhaltigen Erfolg zu generieren.“

Manuel S.

Manuel Stabenow, Head of Change Management

Manuel Stabenow berät unsere Kund:innen im Rahmen von Umstrukturierungs- und Immobilienprojekten im Change Management. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören die Entwicklung neuer Formen der Zusammenarbeit und Führung, die Konzeption von Change Roadmaps und Organisationsentwicklung im Kontext von „New Work“. Er hat ein Studium der Psychologie (B.Sc.) absolviert sowie einen Master (M.Sc.) in Wirtschafts-, Organisations- und Sozialpsychologie erworben.

„Zu meinen bisher prägendsten Beratungsprojekten bei combine gehört sicherlich das neue „House of Communication” der Serviceplan Group in München, für welches wir auf Basis des entwickelten Zielbilds eine Change-Strategie u. Roadmap erarbeitet haben. Wir begleiten die verantwortlichen Führungskräfte und „Change-Agents“ des Unternehmens intensiv dabei, die Veränderungen des „neuen Arbeitens“ in der Organisation anzustoßen und nachhaltig umzusetzen. Projekte wie dieses haben mich darin bestärkt, im Zusammenspiel unserer Beratungsfelder bei combine das Change Management Profil weiter zu schärfen und auszubauen. Wir leisten mit unserer Beratung einen wertvollen Beitrag, für alle Mitarbeiter:innen einer Organisation, hinsichtlich ihrer Arbeitsweise und Arbeitskultur den richtigen Weg zu finden und das passende New Work Konzept zu entwickeln.“