Die combine Geschäftsleitung gibt einen Einblick in den eigenen Change-Prozess.

Hybrides Arbeiten ist spätestens seit der Pandemie die „neue“ Normalität. So schnell wie noch nie zuvor musste eine derartige Veränderung in der Arbeitswelt umgesetzt werden. Doch hybride Arbeitswelten sind mehr als nur die Symbiose aus Arbeiten im Büro oder nicht im Büro. Viele Unternehmen stehen damit vor komplexen strategischen Entscheidungen. Sie müssen hierbei die Raum- und Nutzungseffizienz genauso wie hybride Flexibilität und die daraus resultierenden Kosteneffekte beachten.

Das erfolgreiche Meistern dieser komplexen Herausforderungen ist richtungsweisend und combine geht hierbei noch einen Schritt weiter. Es geht einerseits um die Vernetzung und das Vordenken der Arbeitswelten von morgen und andererseits, und vielleicht viel wichtiger, um die Neudefinition gesellschaftlicher Werte – es steht der Mensch im Mittelpunkt.

Genau aus diesem Grund wird combine stärker denn je als Experte für Arbeitswelten beauftragt. Um der stetig wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, haben wir seit Anfang des Jahres standortübergreifend neue Mitarbeiter:innen eingestellt und sind immer noch auf der Suche nach weiterer passender Verstärkung. Denn die Welt der Arbeit wird in den kommenden Jahren in allen Branchen fundamental umgebaut – das erfordert kompetente und nutzer:innengerechte Beratung. Und wir wollen als traditionsreiches Consulting-Unternehmen diese Entwicklung weiterhin prägen.

Um dieser enormen Herausforderung und Verantwortung gewachsen zu sein, müssen wir uns neu aufstellen – und teilweise auch neu erfinden. Konkret wird das drei Bereiche umfassen:

ERFOLG MANAGEN: Wir werden weiterwachsen. Nicht nur, weil unsere Kund:innen immer mehr unsere Leistung nachfragen. Sondern auch, weil wir unseren exzellenten Mitarbeitenden attraktive Aufstiegsmöglichkeiten bieten wollen. Die klare Botschaft an alle: Bei combine werden Talente entwickelt und Karrieren gefördert.

INNOVATION TREIBEN: Wir denken vor und investieren in neue Technologien sowie Leistungsbereiche, die uns zusätzliche Potenziale erschließen lassen. Ein Beispiel ist „UNYTE people + spaces“, unsere neu gegründete PropTech-Gesellschaft. Weil die intelligente Interpretation und Verzahnung von Daten auch im Immobilienkontext eine zunehmende Rolle spielen werden, verfolgen wir hier den konsequenten Ansatz zur Digitalisierung von Beratungsprozessen. Wir denken groß und streben selbstbewusst eine Vorreiterposition an.

FÜHRUNG NEU AUFSTELLEN: Um unser Unternehmen fit für die Zukunft zu machen, ist auch eine Umstrukturierung unserer Management-Ebene notwendig. Unsere neue Struktur beinhaltet fünf Exzellenzen. Diese sind jetzt schon Bestandteil unseres holistischen Beratungsansatzes und erhalten ab kommendem Jahr noch mehr Profil. Die stärkere Vernetzung, inhaltliche Schärfung und stetige Weiterentwicklung der Exzellenzen im 360°-Gedanken wird uns nicht nur intern eine optimierte Struktur geben, sondern bietet für unsere Kund:innen einen noch stärkeren Beratungsansatz aus einer Hand. Diese neue Management-Ebene wird das Unternehmen zusammen mit den Geschäftsführer:innen und Partner:innen leiten.

Die Neuaufstellung unserer Management-Struktur gibt uns die notwendige Stabilität und Haltung, um auf kommende Veränderungen flexibel und schnell zu reagieren sowie weitere Potenziale für Wachstum zu entfalten. Eine erste Veränderung wird bereits zum Ende des Jahres bei combine eintreten: Dr. Sandra Breuer (Geschäftsführerin der combine Consulting GmbH), Dr. Laura Kienbaum und Veit Knickenberg (Geschäftsführerin und Geschäftsführer der Tochtergesellschaft combine Design) haben aus unterschiedlichen persönlichen Gründen entschieden, das Unternehmen zu verlassen.

Wir als Gründer von combine bedauern diesen Schritt sehr und wünschen allen dreien nur das Beste für ihren weiteren beruflichen wie privaten Lebensweg. Durch die unternehmensstrategischen Entscheidungen des Ausbaus der Management-Ebene sowie Schärfung der Beratungsexzellenzen setzen wir volles Vertrauen in das Team und die neue Führungsebene und fühlen uns trotz dieser Entscheidung sicher für die Zukunft aufgestellt.

Das Momentum ist da – combine wird es nutzen!

Matthias Pietzcker & Oliver A. Dittmar
Gründer der combine Consulting GmbH