12./13.09.2018. Co-Working, Digitaltechnologie und Vertragsentwicklungen waren die zentralen Themen der gut besuchten EUROFORUM Conference Office Real Estate (CORE), deren vielseitiger Teilnehmerkreis aus Nutzenden, Beratenden und Bestandshaltenden zu spannenden Diskussionen und einer regen Networking-Atmosphäre führte.

Learnings aus der Coworking-Bewegung ziehen

combine unterstützte als Platin-Partner die Veranstaltung, die im neuen Headoffice „La Tête“ der Handelsblatt Media Group in Düsseldorf stattfand.

Die CORE hatte unter anderem zum Ziel, die Potentiale und Gefahren von Co-Working zu beleuchten, erste Praxiserfahrungen auszutauschen, mögliche Trends und unterschiedliche Perspektiven zu definieren. So konnten die Teilnehmenden unter dem ersten Veranstaltungspunkt „Co-Working: Office Next Level?“ zunächst einen Einblick in die Entwicklung der Co-Working Landschaft in Deutschland erhalten (Vortag von Stephan Leimbach, JLL), um dann in einem Best Practice-Vortrag (Dr. Thomas Glatte, BASF SE) und anschließendem interaktivem Panel mit Dr. Thomas Glatte, DB AG Immobilien, und Daria Markova vom Co-Working Anbieterin Akazien Campus das Thema zu vertiefen.

Kontaktieren Sie uns

combine teilt eigene Erfahrungen mit Coworking

Dr. Sandra Breuer, Geschäftsführerin von combine, stellte mit ihrem Vortrag „Coworking versus Corporate Office – was sind die Vor- und Nachteile flexibler Office Angebote?: Was wird in die „normale“ Büro-Welt adaptiert?“ die Einflussfaktoren von Gebäude, Design und Funktionalität anhand spannender Beispiele dar. Dr. Breuer verknüpfte dabei auch die eigenen Erfahrungen von combine mit der Anmietung der neuen Bürofläche in Berlin, die sich in einer Co-Working Fläche befindet.

Vortrag von Dr. Sandra Breuer bei der Conference Office Real Estate

Der erste Veranstaltungstag endete mit einem Get-Together im „Skygarten“, der großzügigen Dachterrasse der Mediengruppe. Dr. Andreas Kleinau, Geschäftsführer von combine, eröffnete den Abend mit einem spannenden Impulsvortrag über die Entstehung und Besonderheiten des neues Headoffice „La Tête“ der Handelsblatt Media Group, für die combine unter anderem das Bürokonzept entwickelt hat.

Balkon Lounge mit Tischen

An beiden Veranstaltungstagen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich „live“ einen persönlichen Eindruck von München in Düsseldorf zu verschaffen: besichtigt wurden das neue Headoffice der Handelsblatt Media Group, das neue Trivago-Headquarter und die Räume von Design Offices im Düsseldorfer CBD.

Arbeitsplatz mit Freizeitbereich