combine on ear - Episode XX

Die Themen Diversität und Inklusion werden zwar auch im „Mainstream“ immer präsenter, scheinen aber noch häufig nur eindimensional erfasst zu werden. Beispielsweise werden barrierefreie Bürogebäude oft nur aus dem Blickwinkel von Rollstuhlfahrer:innen gesehen – eine sehr einseitige Betrachtung. Zudem werden Gebäude noch immer vorwiegend nach DIN-Normen geplant – dabei ist es meist hilfreicher, Gebäude aus der Perspektive von Personen mit Einschränkungen zu sehen, statt nur auf Richtlinien und Gesetze zu achten. So kann bereits mit kleinen baulichen und/oder organisatorischen Maßnahmen viel erreicht werden. Aber welche sind das? Und wie gelingt es, das eigene Bewusstsein oder das Bewusstsein der Organisation davon zu überzeugen, dass Inklusion nicht nur ein Plus für Menschen mit Einschränkungen bedeutet, sondern einen Mehrwert für alle Mitarbeitenden im Unternehmen bietet? Welche Maßnahmen müssen hier ergriffen werden und wann ist im Planungsprozess der richtige Zeitpunkt, diese umzusetzen?

Vor diesem Hintergrund geben Marie Boden, Managerin Campus & Projects bei Beiersdorf, und Constantin Grosch von den Sozialheld:innen spannende Einblicke in die Entwicklung des neuen Beiersdorf Campus in Hamburg – aus sehr unterschiedlichen Perspektiven. Moderiert wird das inspirierende Gespräch von Martin Krause, Senior Manager bei combine.

combine begleitet das Projekt bei Beiersdorf bereits seit 2015 und zeichnet u.a. für die Durchführung des Architektenwettbewerbs verantwortlich. Bis zum finalen Umzug in die neue Unternehmenszentrale ist combine weiterhin für die Nutzer- und Betreiberkoordination sowie das interne Projektmanagement verantwortlich. Darüber hinaus wurde seitens combine das Beiersdorf „Dynamic Working“ Konzept mitentwickelt.

Constantin Grosch, Leiter des Projekts „Barrieren brechen“ bei den Sozialheld:innen

Constantin Grosch, selbst Rollstuhlfahrer und Behindertenrechtsaktivist, ist Leiter des Projekts „Barrieren brechen“ bei den Sozialheld:innen. Der gebürtige Hanauer, der in Hameln wohnt, ist aktuell Student der Soziologie an der Universität Bielefeld. Der 29-Jährige engagiert sich zudem in zahlreichen Organisationen: So ist er u.a. Abgeordneter im Kreistag Hameln-Pyrmont, Gründer und Vorsitzender von Ability Watch e.V., Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. und stellvertretender Vorsitzender des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V..

Marie Boden, Managerin Campus & Projects, Beiersdorf AG

Marie Boden