combine on ear - Episode XVIII

Pa Sinyan, Managing Partner bei Gallup, spricht mit Dr. Sandra Breuer, Geschäftsführerin bei combine, über die Erkenntnisse des neuesten Gallup Engagement Index: Wie hat sich Führung durch Homeoffice und Kontaktbeschränkungen in der Corona-Krise verändert?

Der Gallup Engagement Index gehört zu den wichtigsten Studien in Deutschland, wenn es um die Themen Arbeitsumfeld und Führungskultur sowie die emotionale Bindung von Arbeitnehmer:innen an ihr Unternehmen geht. Seit vielen Jahren zeigt die Studie, dass die Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer:innen nur eine geringe emotionale Bindung an ihr Unternehmen hat; fast zwei Drittel machen Dienst nach Vorschrift, haben innerlich gekündigt.

Wie haben sich die Ergebnisse der Studie durch die Corona-Pandemie verändert? Für Führungskräfte und Mitarbeitende ist die Pandemie von großen Herausforderungen und Veränderungen geprägt. Die Corona-Krise hat das Thema Führung noch einmal stärker in den Vordergrund gerückt und gezeigt, dass Führung nicht nur passieren darf, sondern aktiv gelebt werden muss – insbesondere dann, wenn Teams nicht an einem Ort zusammenkommen können. Nachdem nun viele Unternehmen dauerhaft eine Homeoffice-Regelung eingeführt haben – zumindest für eine gewisse Anzahl an Tagen pro Woche – wird sich die Art und Weise, wie wir arbeiten, weiter fundamental verändern. Es geht jetzt darum, die gewonnenen Erkenntnisse auch nach der Pandemie in den Arbeitsalltag zu integrieren und die emotionale Bindung gezielt zu fördern. Insbesondere Führung wird deutlich mehr zum Schlüssel des Erfolgs werden. Ein Teil von Deutschlands Führungskräften hat bereits gezeigt, dass sie sich verändern können – wenn sie nur wollen. Positives Denken und das Fokussieren auf Stärken machen dabei den Unterschied.

Pa Sinyan ist Managing Partner bei Gallup EMEA und berät globale Unternehmen aller Branchen dabei, Verhaltensänderungen in ihren Organisationen voranzutreiben. Dabei helfen ihm sein internationaler Background und seine Erfahrung aus unterschiedlichen Welten: Geboren und aufgewachsen in Gambia, mit 15 Jahren nach Deutschland gekommen, Abitur in Bonn, Studium in Holland und Entwicklungszusammenarbeit in Tunesien. In seiner Arbeit nutzt er die neuesten Erkenntnisse der Verhaltensökonomie und Entscheidungsfindung, um Führungskräfte zu unterstützen und ihnen bei strukturellen und verhaltensbezogenen Interventionen zur Seite zu stehen.

Pa Sinyan