01.09.2020. Dr. Andreas C. Kleinau wechselt zur HafenCity Hamburg (HCH). Mehr als 25 Jahre lang prägte er das Unternehmen und seine Vorgänger Quickborner Team (QT) sowie die die macon Gesellschaft für Unternehmensberatung. An der strategischen Ausrichtung von combine wird auch nach seinem Weggang festgehalten.

In Hamburg sagt man "Tschüss"

Alles hat seine Zeit – die von Dr. Andreas C. Kleinau (54) bei combine geht nun zu Ende: Unser Mit-Gründer, Co-Gesellschafter und Geschäftsführer ist von Bord gegangen, um bei der HafenCity Hamburg (HCH) anzuheuern. Der promovierte Betriebswirt gehört ab 15. September 2020 der Geschäftsführung des städtischen Unternehmens an und übernimmt dort im November 2021 den Vorsitz. Wir bedauern den Ausstieg von Dr. Kleinau, der combine mitgeprägt und in den vergangenen Jahren mit großem strategischem Geschick eine Vielzahl hochkarätiger Projekte erfolgreich gemanagt hat, und wünschen ihm für seine neue Aufgabe alles Gute.

Dr. Andreas Kleinau

Dr. Kleinau startete seine berufliche Laufbahn vor mehr als 25 Jahren beim Quickborner Team (QT), das in Deutschland als Erfinder moderner Bürolandschaften galt. Nach fünf Jahren angestellter Beratertätigkeit wagte er den Schritt in die Selbständigkeit und gründete 1998 gemeinsam mit Oliver Dittmar die macon Gesellschaft für Unternehmensberatung – und kehrte 17 Jahre später zu seinen beruflichen Wurzeln zurück: 2015 bündelten QT und macon ihre Kräfte und fusionierten zu combine. Dr. Kleinau war hierbei eine der treibenden Kräfte für den Zusammenschluss. Wir danken ihm ausdrücklich für die gemeinsame Entwicklung des soliden und auch in wirtschaftlich stürmischen Zeiten äußerst erfolgreichen Geschäftsmodells von combine.

Die Personalentscheidung der HafenCity Hamburg ist auch eine Bestätigung für die exzellente Arbeit, die combine als Beratungsunternehmen der Immobilienwirtschaft für ihre Kunden leistet. Im Rahmen von Beratungsmandaten hatte Dr. Kleinau schon in der Vergangenheit städtische Investorenausschreibungen und Architektenwettbewerbe in der HafenCity betreut sowie für namhafte Kunden aus der Privatwirtschaft eine Reihe von Projekten erfolgreich umgesetzt. Zu den Leuchttürmen gehören hier u. a. die neuen Unternehmenszentralen von Spiegel, DNVGL, Unilever, XING und Gruner + Jahr.

Die geschäftsführenden Gesellschafter bei combine, Dr. Sandra Breuer, Oliver Dittmar und Matthias Pietzcker, haben diese personelle Veränderung in den vergangenen Monaten professionell vorbereitet. Die personelle Zäsur ändert daher nichts an der inhaltlichen Ausrichtung von combine. Auch künftig wird man strategisch auf die zentralen Themen der funktionalen und gestalterischen Konzeption von „Arbeitswelten“, Change Management, Unterstützung und Begleitung von CREM-Prozessen sowie strategische Immobilienberatung setzen – und diese Geschäftsbereiche weiterhin konsequent ausbauen und stärken.