Neue Flächen im EDGE Grand Central Berlin erfolgreich bezogen

combine hat das Projekt umfassend begleitet: von der frühen Phase der Anforderungsanalyse, dem Mietvertragsabschluss über die Nutzervertretung bzw. das Projektmanagement bis hin zur Konzeption und Gestaltung der neuen Arbeitswelten.

Im Dezember 2020 hat Scout24 mit ImmoScout24, Deutschlands führender Online-Plattform für Wohn- und Gewerbeimmobilien, das EDGE Grand Central Berlin in der Europacity, direkt neben dem Hauptbahnhof, bezogen. Im Neubau des Projektentwicklers EDGE Technologies hat die Scout24 Gruppe für rund 800 Mitarbeitende an die 14.000m² Bürofläche angemietet. Im Rahmen der Bedarfsanalyse, Objektsuche und Anmietung wurde das Unternehmen von Colliers International Deutschland und combine beraten. combine hat die Scout24 Gruppe auch nach Mietvertragsabschluss umfassend und im Schulterschluss begleitet: vom Projektmanagement bzw. der Nutzervertretung bis zum Interior Design der identitätsstiftenden neuen Arbeitswelten.

„Das Ergebnis ist wirklich sehenswert. Es ist ein Showcase für flexible und tätigkeitsorientierte Arbeitswelten in einem der innovativsten und nachhaltigsten Gebäude Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. Wir sind extrem stolz hier durch die umfassende Begleitung unseren Beitrag geleistet zu haben“, so Oliver Dittmar, geschäftsführender Gesellschafter von combine.

Mit Fertigstellung des Grand Central Berlin hat der Projektentwickler EDGE Technologies neue Maßstäbe im Bereich von Office-Immobilien gesetzt. Auf neun Stockwerken mit rund 23.000 m² wird in jeder Hinsicht Vielfalt geboten: Neben den exklusiven Büro- und Arbeitsflächen der beiden Mieter Scout24 und ORACLE, gibt es auch einen zentralen Gastronomiebereich sowie Co-Working- und Besprechungsflächen. Dank seiner ökologisch nachhaltigen Bauweise und Energieeffizienz wurde das Gebäude von der DGNB mit „Platin“ ausgezeichnet und hat als erstes Gebäude in Deutschland das „WELL Gold Core & Shell“ Vorzertifikat des International Well Building Instituts (IWBI) für seine außergewöhnliche Konzeption zur Schaffung gesünderer Arbeitsumgebungen und zur Steigerung des Wohlbefindens der Nutzer erhalten. Die IT-Infrastruktur ermöglicht komfort- und effizienzsteigernde Anwendungen aus dem Internet of Things (IoT): So können Mitarbeiter*innen über die Gebäude-App Umgebungsparameter wie zum Beispiel Beleuchtung, Belüftung oder Temperatur entsprechend dem eigenen Wohlbefinden individualisieren.

combine hat im Rahmen des Interior Design die Berliner Facetten kultureller Vielfalt und inspirierender Kontraste nicht vor der Fassade enden lassen. Das Design bezieht daher das unmittelbare Umfeld in die Arbeitswelt ein. „Durch die Aktivierung sämtlicher Kernwände, die zum Teil für Arbeitsprozesse und Inhalte nutzbar sind, finden die Menschen einen sich stetig verändernden und mit der Außenwelt korrespondierenden Raum. Reflektion durch Materialität und die Formsprache zwischen Gebäude und Innenraum provozieren ein überraschendes und inspirierendes Umfeld. Immer in Bewegung, kontrastreich, besonders, Berlin. Ein Highlight: Der Community-Hub auf der achten Etage. Hier findet sich ein vielfältiges Angebot an Arbeits- und Austauschmöglichkeiten mit einem weitreichenden und beeindruckenden Ausblick über Berlin“, so Greta Egger, Projektleitung combine Design.

Unser 360° - Beratungsauftrag für Scout24 in Stichpunkten:

  • Durchführung einer detaillierten Bedarfs- und Anforderungsanalyse – von der ersten Objektidee bis zum Mietvertragsabschluss in Form eines Pflichtenhefts und als Grundlage für das Markt-Screening
  • Aufbereitung von fundierten und revisionssicheren Handlungsempfehlungen
  • Im Rahmen der Objektauswahl: Durchführung von Potenzialanalysen der Objekt-Alternativen, gefolgt von einer umfassenden Business Case Analyse des Wunsch-Mietobjekts und der Verhandlungsbegleitung bis zum Mietvertragsabschluss
  • Nach Mietvertragsabschluss bis zum Bezug: vollumfassende Nutzervertretung und Projektmanagement zur Sicherstellung der mehrdimensionalen Anforderungskonformität im Planungs- und Umsetzungsprozess
  • Stakeholder-Management
  • Koordination der diversen mieterseitigen Gewerke
  • Konzeption und Gestaltung der neuen Arbeitswelten: Entwicklung eines ganzheitlichen Interior Design- und Arbeitsweltenkonzepts für die neuen Büro- und Sonderflächen sowie dessen gestalterische Umsetzungsbegleitung
  • Einbindung der Nutzer in den gesamten Entwicklungsprozess mittels Umfragen und Workshops
  • Organisation von Mobiliarausschreibungen verschiedener Gewerke

Projektzeitraum


2018 – 2021

Standort


Berlin

Mitarbeitende


800

Nutzungsfläche


14.000 m²