In einer Rekordzeit von sechs Monaten und rechtzeitig zum neuen Jahr wurden die neuen Büroflächen der Schaeffler Korea Corp. in Seoul geplant, ausgeschrieben, umgebaut und fertiggestellt. combine übernahm neben der Planung und dem Projektmanagement der 1.800m² umfassenden Fläche auch das Change Management für die Implementierung der neuen Activity Based Working Strukturen für 184 Mitarbeiter:innen.

New Work@Schaeffler in Seoul: Startschuss für neue Büroflächen

Die Schaeffler Gruppe ist ein global tätiger Automobil- und Industriezulieferer mit zukunftsweisenden Entwicklungen in den Bereichen Bewegung und Mobilität. Mit 83.900 Mitarbeitenden ist Schaeffler eines der weltweit größten Familienunternehmen.

combine begleitet die Unternehmensgruppe seit 2016 bei der Entwicklung und Implementierung von „New Work@Schaeffler”, einem flexiblen Activity Based Arbeitsweltenkonzept, das für eine zukunftsgerichtete Zusammenarbeit steht. Es bedeutet: je nach Arbeitsaufgabe finden Mitarbeitende den dazu passenden Ort. Müssen sie konzentriert einen Bericht lesen, ziehen sie sich zurück, führen sie einen Workshop durch, gehen sie in die flexible, mit verschiedenen Raummodulen ausgestattete Projektfläche. Schaeffler-Mitarbeiter:innen können damit in einem modernen Arbeitsumfeld vermehrt im Team arbeiten – vernetzt, offen und produktiv. Neue Arten der Zusammenarbeit entstehen, Motivation und Produktivität werden gesteigert, Arbeitsplatz- und Arbeitgeberattraktivität werden gefördert.

Das New Work Konzept hat einen integrativen Ansatz, der grundsätzlich für alle globalen Schaeffler-Standorte gilt, aber nicht pauschal zum Einsatz kommt. Stehen an einem Standort beispielsweise Veränderungen an, wird zunächst geprüft, ob das neue Konzept auf die Fläche implementiert werden kann, was dann auch meistens der Fall ist. combine ist in vielen nationalen (Erlangen, Nürnberg und Schweinfurt) und internationalen Projekten bei der Umsetzung und beim Roll-out beteiligt, u.a. in Südkorea, Malaysia, Slowakei und Rumänien. Wir unterstützen bei der Implementierung der neuen Arbeitswelten, beim “Train-the-Trainer“ zur Befähigung der lokalen Teams zur Einführung und Umsetzung der Schaeffler New Work Standards, im Projektmanagement und bei der Entwurfsplanung sowie der qualitätssichernden Begleitung.

Das New Work Framework setzt sich aus vier grundlegenden Säulen zusammen:

grafik schaeffler

Drei Kataloge bilden die Global New Work Guideline und dienen als Handbuch für alle büroflächenrelevanten Aspekte eines New Work-Projekts sowie als Orientierungshilfe bei der Planung oder Renovierung zukünftiger New Work Büroflächen:

  • Der Raummodulkatalog bietet eine umfassende Beschreibung der verschiedenen Raummodule,
  • der Möbelkatalog enthält Richtlinien und technische Spezifikationen für die Möblierung,
  • der Designkatalog beschreibt alle Materialien, Farben und grafischen Anwendungen.

Neben der Guideline wurde auch eine sogenannte „Toolbox“ in Form von Booklets entwickelt, eine Anleitung zur standardisierten Implementierung eines vollständigen Schaeffler New Work Prozesses. In der Toolbox wird der gesamte Prozess (inklusive Change-Kommunikation, Umzug, IT, etc.) erläutert und allen Projektbeteiligten an die Hand gegeben.

In der Global New Work Guideline ist auch die Globalstrategie verankert, die das umfassende Change Management von Schaeffler beschreibt. New Work@Schaeffler wird standortübergreifend von weitreichenden Change Maßnahmen begleitet, welche alle Mitarbeiter:innen einbezieht, Veränderungen transparent einleitet und damit die Bedürfnisse der Mitarbeitenden in den Vordergrund stellt. Durch deren Engagement und Mitbestimmung werden Vertrauen und Veränderungsbereitschaft gefördert, gemeinsames Verständnis geschaffen und Vertrauen in den Prozess gestärkt.

Bilder: Schaeffler Seoul

Projektzeitraum


2021

Standort


Seoul/Südkorea

Mitarbeitende


184

Nutzungsfläche


1.800 m²