Giesecke & Devrient (G+D) ist ein internationaler Konzern mit Hauptsitz in der Prinzregentenstraße in München, der heute maßgeschneiderte Sicherheitstechnologien in vier Hauptbereichen: Zahlung, Konnektivität, Identität und digitale Infrastruktur anbietet.

Der mit dem Technologiewandel einhergehenden strukturellen sowie organisatorischen Veränderungen hat bei G+D dazu geführt, dass man die Funktionalität und Betriebsnotwendigkeit der im Eigentum befindlichen Bestandsliegenschaften mit ca. 100.000 m² kritisch hinterfragen wollte. In diesem Zusammenhang hat combine in 2015 G+D im Rahmen immobilienstrategischer Beratung die künftige Ausrichtung und Standortplanung maßgeblich unterstützt.

Zu den Leistungen

Standortstrategie „GDM Standort 2018“

Aufbauend auf einer zukunftsgerichteten Bedarfs- und Anforderungsanalyse der verschiedenen Organisationseinheiten hat man unterschiedliche Kauf- und Anmietoptionen von Gebäuden außerhalb des Firmengeländes dem Verwertungspotenzial nicht mehr betriebsnotwendiger Immobilien vergleichend gegenübergestellt.
Auf Basis und in Kombination von fundierten Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und funktionalen Potenzialanalysen wurden verschiedene Szenarien entwickelt und in den Gremien von G+D zur Entscheidung gebracht. Resultat ist die heutige eigene Projektentwicklung „DER bogen“ auf dem westlichen Teil des Firmenareals, wo bis Ende 2023 ca. 42.000 m² hochwertigste, moderne Arbeitswelten entstehen und somit völlig neue Wertschöpfungspotenziale realisiert werden.

Bilder: HENN Architekten, GoogleMaps

ImmoScout24 Berlin, Ansicht von oben

Projektzeitraum


2015 & 2018

Standort


München

Nutzfläche


42.000 m² Neubau

100.000 m² Bestand